Die Produktion

Mit dem Eingang des Produktionsauftrages von der Redaktion beginnt die Produktion des Bunten Spleen. Zunächst werden alle Beiträge in eine für die Produktion brauchbare Textgrundform gebracht. Hierzu müssen gegebenenfalls handschriftlich eingereichte Beiträge abgetippt werden, als Papiertext eingereichte Beiträge gescannt und in Word-Dateien umgewandelt, sowie Bilder in eine zur Verarbeitung geeignete Form gebracht werden. Nach der ersten Korrekturlesung werden dann alle Beiträge mit ihren Bildern im Layoutprogramm InDesign zu einer Zeitung zusammengefügt. Der so entstandene Bunte Spleen wird nun noch einmal Korrektur gelesen und eventuelle Fehler behoben. Jetzt kann der Bunte Spleen in den Druck gegeben werden.

Wir drucken bisher für jede Ausgabe ca. 1.000 Exemplare. Wenn die fertigen Zeitungen wieder bei uns ankommen, geben wir sie zur Verteilung an unseren Vertrieb.

 

 

 

 

 

 

Druckpresse

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.